17. Juni – Einladung des Zeitzeugen Max Mannheimer

Der 92-jährige Zeitzeuge Max Mannheimer erkrankte leider und konnte nicht an die IGS Edigheim  kommen. Wir hatten uns zuvor über seinen Film und sein Buch mit seiner Biographie beschäftigt. Er war in vier Konzentrationslagern inhaftiert und verlor einen Großteil seiner Familie. Seine Frau, seine Eltern und seine jüngere Schwester wurden in Auschwitz gleich nach der Ankunft ermordet.
Wir durften Herrn Mannheimer in einem Brief unsere Fragen an ihn richten.

Sein Antwortbrief ist im 1.OG einzusehen.