Ganz- und Halbtagsschule

Wir sind eine Ganztagsschule in Angebotsform, d.h. wir bieten sowohl den Besuch der Halbtagsschule als auch den der Ganztagsschule an. Bei der Anmeldung entscheiden die Eltern verbindlich für die gesamte Dauer der Orientierungsstufe (Klasse 5/6), welches Angebot ihr Kind besuchen soll.  Ab Klasse 7 kann jährlich neu über die Teilnahme an der Halb- oder Ganztagsschule entschieden werden.

Konzept der Ganztagsschule

Wie in jeder Schule steht auch bei uns der pädagogische Anspruch bei allen Aktivitäten im Vordergrund. Unser Ziel ist es den Unterricht in rhythmisierter Form durchzuführen, bei dem sich Phasen der Konzentration und der Entspannung abwechseln. Die 90-minütigen Lerneinheiten geben uns dafür den entsprechenden Spielraum. Während der Mittagspause gibt es ein vielfältiges Angebot. Zunächst ist uns das gemeinsame Mittagessen in unserer Mensa wichtig. Daneben gibt es Möglichkeiten zur Bewegung, zum Spielen oder zur Ruhe.

Die Ganztagsschule in der 5. und 6. Klasse

Den regulären Fachunterricht am Vor- und Nachmittag ergänzen unsere Basiskurse, bei denen die Schüler viele Dinge lernen, die so in keinem Lehrplan zu finden sind: ein Instrument spielen (Bläserklasse), das Tippen am PC mit zehn Fingern, einen Garten gestalten, handwerkliches Arbeiten, Kochen und Nähen.

Außerdem bieten wir viele Arbeitsgemeinschaften an, die von den Mädchen und Jungen jedes Schulhalbjahr neu gewählt werden können: Fußball, Voltigieren, Stricken, Raufen, Schwimmen, Schulband, Literatur, Backen, Handball. Es bestehen außerdem Kooperationen mit dem JZ Melm und der JF Pfingstweide.

Die Ganztagsschule ab der 7. Klasse

Wir sind davon überzeugt, dass ältere Schülerinnen und Schüler mehr Freiräume brauchen, und haben deshalb das Ganztagsangebot dementsprechend flexibilisiert. Näheres entnehmen Sie bitte unserem Konzept.