27 / 01 / 2020

Judith Rhodes zu Gast an der IGS Edigheim

Anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung von Auschwitz und des internationalen Holocaustgedenktages besuchte Judith Rhodes die Schülerinnen und Schüler der 10. Jahrgangsstufe. Rhodes ist die Tochter von Ursula Michel, einer Ludwigshafenerin aus der Pfalzgrafenstraße, die als einzige ihrer Familie den Holocaust überlebte.

Rhodes besuchte die IGS bereits zum zweiten Mal um über ihre Familiengeschichte zu berichten. Sie betreibt intensive Familienforschung und ist der Stadt Ludwigshafen, dem Stadtarchiv sowie der Stiftung Stolpersteine eng verbunden. Sie besuchte uns auf Initiative unserer Kollegin Mechthild Lukas (ev. Religion) und hat bereits angekündigt, auch zukünftige Besuche in Ludwigshafen mit Terminen in unserer Schule zu verbinden.

Die IGS bedankt sich bei Frau Rhodes für dieses wertvolle und außergewöhnliche Engagement!

 

Mehr über das Schicksal der Familie Michel kann man hierund hier erfahren.

 

Rhodes besuchte die IGS bereits zum zweiten Mal um über ihre Familiengeschichte zu berichten. Sie betreibt intensive Familienforschung und ist der Stadt Ludwigshafen, dem Stadtarchiv sowie der Stiftung Stolpersteine eng verbunden. Sie besuchte uns auf Initiative unserer Kollegin Mechthild Lukas (ev. Religion) und hat bereits angekündigt, auch zukünftige Besuche in Ludwigshafen mit Terminen in unserer Schule zu verbinden.
Die IGS bedankt sich bei Frau Rhodes für dieses wertvolle und außergewöhnliche Engagement!

Mehr über das Schicksal der Familie Michel kann man hier und hier erfahren.